Bildung, Kinder, Jugend, Familie und Senioren

Bergheim … bleibt schlauer und jünger
 
Zukunft durch Bildung - unsere modernen Schulen
 
Alle unsere Kinder sollen beste Startchancen haben und damit ein breites, begabungsgerechtes Schulsystem nutzen können, um alle Talente gleichberechtigt zu entdecken und zu fördern. Dafür unterstütze ich den Erhalt wohnortnaher Schulen und hier insbesondere die Sicherung und Stärkung von Grundschulen. Dazu gehört natürlich die Modernisierung unserer Schulgebäude ebenso wie moderne Neubauten als Ersatz von alten und nicht mehr sanierungswürdigen Schulgebäuden und der Neubau der Fortuna Schule in Oberaußem.
 
Den Bau des neuen Berufskollegs auf dem Gelände des abgerissenen Hochhauses (ehemals Berliner Ring) werde ich gemeinsam mit dem Rhein-Erft-Kreis entschieden weiter betreiben. Dann wird Bergheim bald auch Standort einer Berufsakademie für Pflegeberufe. Angesichts der Alterspyramide ein dynamischer Wachstumsmarkt. Quasi als Nebeneffekt wird Nachwuchs in diesem Berufsbereich nach Bergheim geholt. Ein immenser Standortvorteil für Bergheim.
 
Bergheim ist auch Standort der Fachhochschule Köln. Ich möchte das Angebot bekannter machen und weiter ausbauen.
 
Die Möglichkeiten zu Weiterbildung und lebenslangem Lernen entscheiden über die Wettbewerbsfähigkeit einer Gesellschaft. Deshalb ist der Standort der Volkshochschule in und für Bergheim von größter Bedeutung. 
 
Kindertagesplätze für unsere Jüngsten
 
Die Deckung des Bedarfs an Kita-Plätzen für Kinder aller Altersgruppen ist für eine familienfreundliche Kreisstadt Bergheim selbstverständlich. Ich mache mich stark dafür, in allen Stadtteilen ein gutes Angebot bereit zu stellen. 
Meiner Ansicht nach muss in diesem Zusammenhang das heruntergekommene Übergangsheim „Alter Sportplatz“ in Quadrath/ Ichendorf abgerissen werden und stattdessen ein neuer Kindergarten gebaut werden. 
 
Attraktive Angebote für unsere Jugend
 
Jugendliche brauchen Treffpunkte und Freiräume, um sich entfalten zu können. Ich möchte mehr Flächen und Räume schaffen und die vorhandenen weiter attraktiv und modern gestalten. Ich möchte WLAN Hotspots an diesen Orten.
 
Vorrang für unsere Kinder und Familien
 
Familien mit ihren Kindern sind gerade in Zeiten des demographischen Wandels das Lebenselixier einer Stadt. Diesen Familien muss es finanziell möglich sein sich entfalten zu können. Das Angebot von Wohnraum für diese Lebensphase – und flexibel darüber hinaus – muss vordringlich gedeckt werden. Das ist mir ein sehr wichtiges Anliegen. Bei der Vergabe von städtischen Grundstücken werden Familien mit Kindern vorrangig berücksichtigt.

Senioren brauchen Unterstützung
 
Probleme bei den eher kleinen Dingen des Alltags, die mit der Zeit mühsam werden, bei denen sich viele unterstützen lassen möchten: Gartenpflege, beim Hausputz, Einkaufen, Spazierengehen, Behördengänge, Arztbesuche oder auch bei nötigen Reparaturen. Meist leisten Angehörige oder Freunde diese Hilfe.
 
Viele müssen von einer sehr kleine Rente leben, sind plötzlich mit Einsamkeit konfrontiert, kennen nicht notwendige bürokratische Regelungen, leiden unter dem subjektiv wahrgenommen viel zu schnellem Wandel von analog und persönlich zu digital und virtuell.
 
Um all dem vorzubeugen und Unterstützung zu schaffen, werden in Innenstadtnähe wunderschöne, seniorengerechte Wohnungen gebaut. So haben die Menschen, die Bergheim seit vielen Jahren stark gemacht haben, die Möglichkeit, durch kurze Wege und schnelle Erreichbarkeit ihre Lebensqualität zu erhalten und sogar zu steigern. 
 
Wir haben Seniorentreffs, Seniorenstuben, ein Seniorenportal und einen Verein speziell für die Umsetzung kreativer Ideen für Senioren. Und wir werden ein Aktionsprogramm "Inklusion" erarbeiten, das die Barrierefreiheit in Bergheim nachhaltig verbessern wird.

Aber auch im bei den vermeintlich kleinen Problemen im Alltag möchte ich den Menschen, die uns einst Trost gespendet haben, als wir mit blutigem Knie vom Radfahren nach Hause kamen, die uns bei Liebeskummer Tee gekocht haben und die einen großen Teil ihres Lebens dafür geopfert haben, dass es uns gut geht, helfen. Es müssen Rahmenbedingungen geschaffen werden, die für ein angemessenes und schönes Leben im Alter sorgen.

Bergheim - Kluge Stadt
Bergheim - Faire Stadt


Nach oben